Bioresonanztherapie

Sie fragen sich, was bedeutet nun Bioresonanz? Wie oft im täglichen Leben gegegnen wir einer Person, die uns sympathisch ist und wir sagen dann wir schwingen auf der gleichen Wellenlänge. Wir fühlen uns zu dieser Person hingezogen und wir gehen in Resonanz mit ihr.

Der lebende Organismus (sei es Mensch oder Tier) strahlt unterschiedliche Schwingungen ab: Zellen, Gewebe und Organe haben jeweils spezifische Schwingungen. Diese Einzelschwingungen stehen miteinander in Verbindung und beeinflussen sich gegenseitig. die Schwingungen eines gesunden Patienten sind anders strukturiert als die Schwingungen eines kranken Individuums. Bei einem gesunden Tier sind die Schwingungen harmonisch, bei einem kranken Tier sind disharmonische Schwingungen zu finden. Bakterien, Viren, Schwermetalle oder aber erkrankte Organe verändern die Schwingungen eines Tieres. Das "sogenannte Schwingungsbild" des Tieres gibt uns Hinweise auf die Gesundheit oder Krankheit des Patienten. Gestörte Schwingungen im Körper werden als Frequenzen dargestellt und mit der richtigen Schwingungsfrequenz harmonisiert.

Mit dem schmerzlosen Testverfahren der Bioresonanz können wir herausfinden ob der Organismus des Tieres geschwächt ist, Allergien oder andere Unverträglichkeiten oder Giftstoffe den Organismus belasten.
Die Bioresonanz kann sowohl zur Diagnostik als auch zur Behandlung des Tieres eingesetzt werden.

Hund Cleo

Zurück